previous arrow
next arrow
Slider

News

*** 

Hallendienstplan ONLINE

(unter Downloads -> Allgemein zu finden)

12.05.2018

 

18:00 Uhr | 2. Herren - Hannoverscher SC II

aktuell stehen keine Spiele in den nächsten Wochen an

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vergangenen Samstag ist Michael „Telle“ Telch von den Sehnder Handballern als Damentrainer verabschiedet worden. Telch hatte die Mannschaft vor mehr als vier Jahren übernommen, damals waren die zwei Teams in ihrer Liga abstiegsbedroht. Was als Übergangslösung gedacht war, wurde nicht wieder rückgängig gemacht: Ihren Telle kannten die Damen sonst nur als Spaßkanone auf der jährlichen Abschlussfahrt, schnell stellte sich aber heraus, dass Telch die richtigen Worte fand, um sein enormes Handballverständnis erstmals nicht an eine Jugendmannschaft, sondern an eine Damenmannschaft weiterzugeben. Die ersten Siege wurden prompt eingefahren.

 

In den folgenden Jahren schaffte es Telch ein Team aus einer ganzen Horde junger Frauen zu schaffen, auf und neben dem Spielfeld. In der Saison 2015/2016 konnte die erste Damen mit zwei grandiosen Relegationsspielen in die Landesliga aufsteigen. Zuvor gewann man den Regionspokal. Ebenfalls wurde in dieser Saison kein Spiel in der „Hölle Waldstraße“ von der ersten Mannschaft verloren. Vielleicht lag es auch daran, dass nach dem Brand der Halle und den Umzug in die Halle Feldstraße die folgende Saison in der Landesliga nicht so erfolgreich lief. Aber auch hier zeigte sich die Stärke von Telch; nicht nur in erfolgreichen Zeiten stand er zu „seinen Mädels“ sondern auch in der schweren Saison der Landesliga mit vielen Niederlagen und dem direkten Wiederabstieg, war er Stütze und Motivation. Stets an sich als Trainer arbeitend probierte er immer wieder Neues aus und versuchte alle seine Schützlinge bestmöglich zu fördern. Auch die Jugend lag ihm besonders am Herzen und so war es ihm immer wichtig, auch die A-Jugendlichen zu motivieren, in der Seniorenklasse auszuhelfen und Teil des Teams zu sein.

 

Dass in der Saison 2016/2017 erstmals drei Damenmannschaften vom TVE gemeldet wurden, lag nicht zuletzt auch an Telchs Engagement. Nun verabschiedet er sich und hinterlässt für Nachfolger Maurice Jurke große Fußstapfen.

 

Aktuell beenden alle drei Teams die Saison im oberen Tabellendrittel:

 

1. Damenmannschaft, Regionsoberliga: Dritter Platz

Mit 30:14 Punkten und 13 Siegen hat die erste Regie eine solide Saisonleistung erbracht, auf die nun aufgebaut werden soll. Mit dem enormen Potenzial der jungen Spielerinnen soll in der kommenden Saison der Aufstieg in die Landesliga wieder ins Auge gefasst werden.

 

2. Damenmannschaft, Regionsliga: Vierter Platz

Musste man in den letzten Jahren immer um den Klassenerhalt bangen, war dieser erstmals zur Saisonhälfte schon sicher. Mit einem vollen Kader und geschlossener Mannschaftsleistung wurde in der zweiten Mannschaft guter Handball gezeigt. Der erfreuliche vierter Platz wurde im letzten Spiel gegen den TSV Burgdorf erfolgreich und deutlich mit 34:19 verteidigt. (Siehe Foto)

 

3. Damenmannschaft, Regionsklasse: Zweiter Platz

Lange grübelte man im TVE, ob sich tatsächlich genug Spielerinnen für eine dritte Mannschaft finden würden. Umso erfreulicher ist es, dass dieses Team nicht nur bestehen konnte, sondern sich auch direkt so erfolgreich präsentierte. Mit Zurückgekehrten aus Krankheits-, Mutterschaftspause oder ähnlichem sowie einigen A-Jugendlichen konnte die Bank immer aufgestockt werden und gemeinsam die Sehnderinnen so 13 von 18 Spielen für sich entscheiden.